Bedienung von Spritzgießwerkzeugen (IM-3)

Zweck und Umfang der Ausbildung:

Theoretischer Teil:

    • Verfahren zur Regenerierung von Spritzgussformen;
    • Abdichten von Wasserkreisläufen in Spritzgießwerkzeugen, Regenerationsverfahren und Diagnostik;
    • Knicken von Push-Back-Systemen und Systemreparaturtechniken;
    • Elastische Verformung von Spritzgussformen – Reparatur- und Diagnoseverfahren;
    • Verfahren zum Abdichten von gebrochenen Formhohlräumen;
    • Risse in Formeinsätzen – Ursachen und Beurteilungsverfahren;
    • Vor- und Nachteile des Trockeneisstrahlens;
    • Vor- und Nachteile der Ultraschallreinigung;
    • Wartungsregeln für Spritzgussformen;
    • Schutzbeschichtungen auf Formsitzen;
    • Gate-Messungen;
    • Auswahl geeigneter Schmier- und Reinigungsmittel sowie produktionserleichternder Präparate;
    • Regenerierung von Formkanten;
    • Das Problem der Wärmeausdehnung im Hinblick auf Bewegungsfunktionen der Spritzgussform;
    • Beurteilung des technischen Zustands von Federn;
    • Reparatur und Bewertung des technischen Zustands von Stellantrieben
    • Regeln für die Demontage und Montage des Spritzgusswerkzeugs;
    • Wartung und Inspektion von Heißkanalsystemen;
    • Zerstörungs- und Teilungsplatten;
    • Messberichte von durchgeführten Inspektionen;
    • Manuelle Oberflächenbehandlung der sich bildenden Hohlräume;
    • Regeln für die Aufbewahrung von Spritzgussformen;
    • Organisation und Standardisierung der Arbeit in der Werkzeuginstandhaltung,
    • Reinigung und Wartung von Kühlsystemen in Spritzgießwerkzeugen.

Praktischer Teil:

    • Demontage und Montage der Spritzgussform;
    • Qualitative Bewertung von Formteilen im Kontext des technischen Zustands der Form;
    • Messung von Leitsystemen;
    • Überprüfung des Auswurfsystems;
    • Bewertung des Formhohlraums;
    • Schmierung von kinematischen Systemen der Form;
    • Ausschlagen von Formeinsätzen;
    • Überprüfung der Dichtheit von Schaltkreisen;
    • Überprüfung der Effizienz des Kühlsystems;
    • Austausch von O-Ringen;
    • Messung von Anschnitten im Einspritzsystem;
    • Messung der Geradheit einzelner Formplatten;
    • Sich bildende Hohlräume abdecken.

Abgabetermin:

6.12.2022

3.03.2023

11.05.2023

Dauer:

1 Tag – theoretischer und praktischer Unterricht

Kontakt:

Tel. +48 71 358 40 26                                         Email: szkolenia@dopak.pl

Standort:

Forschungs- und Entwicklungszentrum Dopak, Ul. Kwiatkowskiego 5a, Wrocław

Anschriften:

Monteure, Technologen, Verfahrenstechniker, Wartungstechniker, Produktionstechniker, Instandhaltungsspezialisten Produktion

Schulungskosten:

  • 1.200 PLN (einschließlich Abendessen, Kaffeebuffet und Drucksachen).

Senden Sie Ihre Teilnahme:

Füllen Sie das Formular aus und senden Sie es an die folgende Adresse: szkolenia@dopak.pl

Schulungsauftragsformular:

Bestellerdaten:

Abrechnung:

Danke für deine Nachricht.
Ihre Nachricht wurde nicht gesendet. Bitte versuchen Sie es erneut oder kontaktieren Sie uns telefonisch.

* Benötigte Felder